Beamer mit Wlan
Kabellos präsentieren-
unsere Beamer mit WLAN
> Alle Beamer

WLAN Beamer im Vergleich

BenQ MW705

BenQ MW705

Der BenQ MW705 bietet als Multimedia Beamer die Möglichkeit, Präsentationen und andere, nicht zu große Inhalte per WLAN zu übertragen. Hierfür bietet BenQ auch die passende App, sowohl für Notebooks als auch für Mobile Devices wie Smartphones und Tablets. Der optionale MHL WLAN Dongle, der hierfür benötigt wird, ist als Zubehör für den MW705 erhältlich.
 

Auflösung:1280 x 800 WXGA

Lichtleistung:4000 ANSI Lumen

Anschlüsse:HDMI

  • D-SUB 15pin in (VGA)
  • Cinch-Video
  • RS232
  • 3.5 mm Mini Jack

Zur Produktkategorie

BenQ W1070+W

BenQ W1070+W

Der BenQ W1070+W ist ein 3D Full HD Beamer, der eine externe WLAN Einheit im Gepäck hat. Sie wird am HDMI Eingang des Projektors angeschlossen und ermöglicht es, 3D Filme in Full HD Qualität an den Projektor zu übertragen. So eignet er sich sehr gut für den Heimkino Einsatz im Wohnzimmer, wenn man auf Signalkabel verzichten möchte.
 


Auflösung:1920 x 1080 HDTV

Lichtleistung:2200 ANSI Lumen

Anschlüsse:2xHDMI

  • D-SUB 15pin in (VGA)
  • YUV Component (RGB)
  • Cinch-Video
  • S-Video
  • RS232
  • USB Typ A
  • Mini USB Typ B

Zur Produktkategorie

Panasonic PT-VW355NE

Panasonic PT-VW355NE

Der Panasonic PT-VW355NE ist ein LCD Beamer, der mit seiner WXGA Auflösung und der HDMI Schnittstelle bereits HD ready ist. Als Wireless Lösung ist er deshalb so interessant, weil er Miracast kompatibel ist und so Daten drahtlos vom Smartphone an den Beamer gestreamt werden können.
 

Auflösung:1280 x 800 WXGA

Lichtleistung:4.000 ANSILumen

Anschlüsse:HDMI

  • D-SUB 15pin in (VGA)
  • S-Video
  • USB Typ A
  • USB Typ B
  • RJ45
  • 3,5 mm Mini Jack

Zur Produktkategorie

 

 

 

Acer Wireless HD Set

Acer Wireless HD Set

Das Acer Wireless HD Set besteht aus einem Sender und einem Empfänger. Die Übertragung des Signals wird in diesem Fall über eine 60 GHz Verbindung vorgenommen, die für eine gute Übertragungsstärke sorgt. Das übertragene Signal kann bis zu 1080p / 60f betragen. Dies bezieht auch die 3D Kompatibilität mit ein. Die Übertragung selbst findet mit bis zu 4 Gigabit pro Sekunde statt, und das ohne Kompression. So bietet sich das Acer Wireless HD Set nicht nur für die Acer Hidden Port Modelle, sondern auch für alle anderen Projektoren mit HDMI Anschluss. Man benötigt dann nur noch eine Stromquelle für den Empfänger. Durch eine Lösung wie dem Acer Wireless HD Set wird die Beamer WLAN Fähigkeit noch interessanter - insbesondere für das Home Entertainment!

 

Zum Produkt

 

 

Beamer mit WLAN

Neben einer kabelgebundenen Signalübertragung setzen heute immer mehr Hersteller die Möglichkeit an, einen Beamer mit WLAN auszustatten und darüber das Signal an den Projektor zu senden. Dies bietet natürlich einige Vorteile, aber auch ein paar Nachteile.

 

Die Vorteile von einem Beamer mit WLAN sind recht vielfältig. Der Projektor benötigt bei einer Installation an der Decke z.B. nur eine Stromversorgung und nicht zwingend ein Signalkabel. Dies spart natürlich Zeit und Geld, wenn es um die Verkabelung des Projektors geht. Ein weiterer Pluspunkt ist natürlich die Optik. Denn ein Kabel, was man auf der Wand bzw. Decke zum Beamer führt und vielleicht noch mit einem Kabelkanal abdeckt, sieht natürlich ein wenig unschön aus. Dank der drahtlosen Verbindung vom Beamer mit WLAN entfällt diese Problematik. Ein weiterer Vorteil ist, dass man z.B. Mobile Devices wie Smartphone und Tablet einsetzen kann, um den Projektor mit Content zu versorgen. Hierüber lassen sich in der Regel Präsentationen, Bilder, Texte oder auch kleinere Videodateien an den Projektor senden. Wenn der Beamer mit WLAN dabei noch MHL unterstützt, ist unter Umständen sogar eine Videoübertragung von hochauflösenden Dateien möglich. Hinzu kommt, dass man auch vom Notebook Daten per WLAN an den Projektor senden kann. Gerade für Präsentationen unterwegs, eine sehr praktische Eigenschaft, da man häufig nicht sagen kann, wie weit der Projektor vom Notebook entfernt steht. Dann läuft man nicht Gefahr, kein passend langes Kabel zur Hand zu haben. Hinzu kommt, dass wenn die Voraussetzungen gegeben sind, sich auch andere Teilnehmer ohne viel Aufwand auf den Projektor aufschalten können, um ihren Inhalt zu zeigen. Neben der Nutzung im Businesssegment, wird WLAN auch im Heimkino immer mehr ein Thema. Es gibt bereits mehrere Projektoren, die in der Lage sind, ein Full HD Signal, auch in 3D, über einen WLAN Transmitter zu empfangen und zu verarbeiten. Gerade im Wohnzimmer, wo ein Signalkabel schnell stören kann bzw. die Verlegung schwierig werden könnte, ist diese Lösung sehr praktisch.

Bei einem Beamer mit WLAN ist es heute meist so, dass die WLAN Funktion entweder als separates Modul der Lieferung beiliegt oder optional erworben werden muss. Nur noch bei einem kleinen Teil der Projektoren ist die WLAN Einheit fest verbaut. Bei der WLAN Option spart man natürlich auch Kosten, sollte man kein WLAN wünschen.

Neben den Vorteilen, gibt es aber auch Nachteile, einen Beamer mit WLAN zu nutzen. Wenn man bei einer Präsentation das Notebook per WLAN mit dem Projektor verbindet, kann man keine Internetverbindung per WLAN aufbauen, da Notebooks in der Regel nur eine WLAN Schnittstelle bieten. So muss man dann auf eine kabelgebundene Netzanbindung setzen. Ein weiterer Punkt ist, dass die Übertragungsrate bei einigen WLAN Projektoren noch nicht so gut ist, dass man auch größere Datenpakete an den Projektor senden kann und somit auf kleinere Dateien, wie Bilder oder Texte beschränkt ist. Allerdings wird dies immer weniger der Fall.

 

Alle Beamer

 

 

 

 

Wireless HD Übertragung

Wireless HD Übertragung

Neben einer normalen WLAN Übertragung, die bei einem Beamer per USB Dongle oder auch per MHL Adapter genutzt werden kann, bieten immer mehr Projektoren eine Wireless HD Lösung an, die optional erworben werden kann. Diese Lösung arbeitet meist auf HDMI Basis und wird entweder über ein gesondertes Netzteil mit Strom versorgt, oder auch über einen MHL-fähigen HDMI Anschluss. Die WirelessHD Lösung nutzt hierbei einen Sender und einen Empfänger. Der Sender wird in der Regel via HDMI mit der Quelle verbunden. Die Quelle kann in diesem Fall sehr vielfältig sein. Neben einem Blu-ray Player können auch Set Top Boxen, ein PC bzw. Notebook oder Spielekonsolen verwendet werden. Bei der Übertragung des Blu-ray Signals kann neben dem herkömmlichen 2D Material auch 3D Material in Full HD Qualität übertragen werden. So setzt die Wireless HD Lösung in Sachen Beamer WLAN Lösung ganz neue Maßstäbe.

 

 

 

acer Logo

Hidden Port Design

Acer geht in Sachen WLAN noch einen Schritt weiter als andere Hersteller bisher gegangen sind. Bisher war es üblich den Dongle, egal ob USB oder HDMI, an der Rückseite des Projektors einzustecken. Nun hat Acer mit den beiden Projektoren Acer H7550ST und Acer H7550BD den Schritt hin zu sogenannten „Hidden Port Design“ gemacht.

 

Dieses Design bietet einen im Projektor verborgenen, MHL-fähigen HDMI Port und ein USB Kabel für die Stromversorgung eines nicht MHL-fähigen Dongles. Der ganze Bereich wird nach dem Einbau wieder von der Oberseitenabdeckung verschlossen. So sieht man diese Lösung nicht direkt, was sich positiv auf das Projektor Design auswirkt. Zudem schützt man den Dongle auch ein wenig vor ungewolltem Zugriff. Neben dem HDMI Anschluss und dem USB Kabel im Hidden Port Bereich bieten die zuvor angesprochenen Geräte die gleichen Schnittstellen auch noch auf der Rückseite, so dass man sogar zweigleisig fahren kann. Man könnte z.B. einen google Chromecast Dongle in den Projektor einsetzen und einen Acer MHL oder Wireless HD Adapter via HDMI auf der Rückseite anschließen. Diese passen dann auch optisch besser zum Design des Projektors. So lässt sich der Beamer in Sachen WLAN sogar mit zwei Schnittstellen ausrüsten, die man dann separat anwählen kann.

 

Acer Beamer