Beamer ohne Kabel
Kabellos verbinden
mit unseren Beamern
> Alle Beamer

Kabellose Beamer im Vergleich

Folgend möchten wir Ihnen ein paar Geräte vorstellen, die eine Signalübertragung ohne Kabel ermöglichen.

LG_PF1500

LG PF1500

Der LG PF1500 bietet als LED Beamer mit Intel WiDi Funktion sehr gute Entertainment Möglichkeiten, wenn es um die drahtlose Beschickung mit hochauflösenden Inhalten vom Notebook geht. Dank der Miracast Anbindung unterstützt er auch die Zuspielung von Full HD Material von entsprechenden Mobile Devices wie Smartphones oder Tablets. Und via MHL kann er sogar noch einen der heute am Markt erhältlichen MHL Wireless Adapter nutzen. So bietet der LG PF1500 sehr gute Zuspielmöglichkeiten, wenn es um die kabellose Verbindung geht.
 

Auflösung:1920 x 1080 HDTV

Lichtleistung:1.400 ANSI Lumen

Anschlüsse:2x HDMI

  • D-SUB 15pin in (VGA)
  • Cinch-Video
  • 2x USB Typ A
  • 3.5 mm Mini Jack

Zur Produktkategorie

BenQ W1070+W

BenQ W1070+W

Der BenQ W1070+W verbindet in diesem Fall als 3D Full HD Heimkino Beamer zwei Eigenschaften. Er bietet eine Wireless Einheit im Lieferumfang, die allerdings extern installiert wird. Für die Installation des Empfängers am Projektor liegt ein Montagewinkel bei, mit dem sich die Einheit seitlich am Projektor montieren lässt. Die Stromversorgung des Empfängers kann dabei sowohl über Netzstrom als auch über einen 5V USB Anschluss am Projektor erfolgen.
 

Auflösung:1920 x 1080 HDTV

Lichtleistung:2.200 ANSI Lumen

Anschlüsse:2x HDMI

  • D-SUB 15pin in (VGA)
  • YUV Component (RGB)
  • Cinch-Video
  • S-Video
  • RS232
  • USB Typ A
  • Mini USB Typ B

Zur Produktkategorie

Acer K137i

Acer K137i

Der Acer K137i bietet als kompakter LED Beamer zwei Möglichkeiten, wie man ihn drahtlos beschicken kann. Auf der einen Seite via MHL Dongle, da er hierfür einen MHL-fähigen HDMI Anschluss bietet, sodass der MHL Adapter keine gesonderte Stromversorgung benötigt. Als zweite Möglichkeit bietet er die WLAN Variante per USB Dongle. Im Vergleich zum MHL Dongle ist hier der Leistungsumfang allerdings etwas eingeschränkt, da z.B. kein Miracast geboten wird. Dank beider Möglichkeiten ist der K137i ein optimaler Beamer ohne Kabel Anbindung, wenn es um den mobilen Einsatz geht.
 

Auflösung:1280 x 800 WXGA

Lichtleistung:700 ANSI Lumen

Anschlüsse:HDMI

  • USB Typ A
  • 3.5 mm Mini Jack
  • micro SD Slot

Zur Produktkategorie

 

 

 

Beamer ohne Kabel

Nach wie vor arbeiten die meisten Nutzer von Projektoren heute noch mit einer kabelgebundenen Lösung. Ein deutlich geringerer Teil der Nutzer nutzt den Beamer ohne Kabel. Dies hat meist verschiedene Gründe.

 

Der Hauptgrund ist meist der Wunsch nach einer fehlerfreien Übertragung großer Datenmengen. Nur ein kleiner Teil der Projektoren ist hierzu in der Lage, weshalb man für diese Zwecke eher seltener auf einen Beamer ohne Kabel-Verbindung, sondern zu WLAN greift. Zwar ist diese drahtlose Übertragung heute bei vielen TV Geräten bereits Standard, jedoch sind die Projektoren bei der Technologie in Sachen Geschwindigkeit ein wenig hinter den TV Geräten angesiedelt. Daher ist die kabellose Beschickung heute nur wenig verbreitet, aber im Kommen.

Ein Grund für die nicht so starke Verbreitung der kabellosen Übertragung ist die geringe Bandbreite, welche die WLAN Einheiten der Projektoren bereitstellen. Dadurch ist auch die Übertragungsgeschwindigkeit bzw. der Durchsatz deutlich geringer, was zu dem aktuellen Problem führt, dass nur geringere Datensätze über WLAN übertragen werden können.

Bei den WLAN Lösungen handelt es sich meist um verbaute Empfänger oder eine optionale Lösung, die per USB am Projektor eingesteckt werden kann. Unter Umständen könnte diese Schnittstelle ebenfalls zu einer Problematik beitragen, wobei dies eher unwahrscheinlich ist, wenn nicht gerade noch USB 1.0 Anschlüsse verwendet werden.

Aktuell wird der Beamer ohne Kabel seitens einer WLAN Lösung eher über den HDMI Anschluss beschickt, da immer mehr MHL Dongle auf den Markt kommen. Diese Lösung vereint oftmals unterschiedliche Standards in einem. Neben herkömmlichem WLAN bieten sie meist noch eine Miracast Unterstützung oder eine DLNA Funktion, welche für den Heimanwender sehr praktisch ist. Diese Funktion ist gerade für die Nutzer von Mobile Devices interessant, die ihren Beamer ohne Kabel mit einem Signal versorgen möchten. Dies ist dann abhängig von der Kompatibilität des mobilen Gerätes, d.h. ob sie schon Miracast unterstützen.

Der Vorteil eines MHL Dongles gegenüber eines USB Dongles ist in diesem Fall, dass er über die Spannung eines MHL-fähigen HDMI Anschlusses mit Strom versorgt werden kann. Dies wiederum hat den Vorteil, dass man keinen gesonderten USB Anschluss für die Datenübertragung verbauen muss. Ein HDMI Anschluss wird heute in den meisten Projektoren verbaut, was in diesem Fall bereits einen Grundstein für diese Art von Verbindung legt. Neben der MHL-Fähigkeit des HDMI Anschlusses kann allerdings auch noch ein USB Anschluss für die Stromversorgung eines solchen Dongles genutzt werden, was seitens der Anschlussinstallation meist einfacher ist, als ein USB Datenanschluss zu verbauen. Über diesen kann der Dongle oder auch ein größerer Wireless Empfänger mit Strom versorgt werden. Für diverse Businessprojektoren ist die USB Dongle Lösung allerdings noch die gängige Variante, da MHL erst nach und nach bei den einzelnen Herstellern ankommt.
>br/>Für Heimkino Nutzer gibt es auch schon Beamer ohne Kabel Lösungen. Hier wird verstärkt auf einen im Projektor verbauten Empfänger gesetzt, der dann von einem externen Transmitter zugespielt wird. Diese Art der Übertragung ermöglicht bereits die Full HDÜbertragung in hoher Qualität. So ist diese Art der drahtlosen Übertragung gerade für Heimkinonutzer interessant, die aus technischen oder optischen Gründen kein Signalkabel verlegen möchten. Neben der verbauten Variante sind allerdings auch hier externe Lösungen auf dem Vormarsch.

 

Alle Beamer